2006 – GOTTHARD

„Made in Switzerland“

GOTTHARD rockt das Kurhaus

…es ist vollbracht!

Mit der überraschend schnellen Verpflichtung der Schweizer Rock-Superstars GOTTHARD konnten wir am Freitag, den 12.Mai 2006 unser Versprechen an die Fans unserer Beatabend spezial-Trilogie einlösen. Zudem haben wir uns selbst einen Traum erfüllt und mit GOTTHARD einen Wunschkandidaten für den Beatabend in Concert präsentiert.

Nach nur knapp 8 Wochen recht kurzer, aber sehr intensiver Vorbereitung haben wir unseren ersten internationalen bekannten Rock-Act im Herzen des Sauerlandes auf die Bühne gebracht.

Was sich schon bei den Beatabenden I-III abzeichnete, wurde hier nochmals eindrucksvoll untermauert: Bad Fredeburg und Umgebung rockt gewaltig (Zitat Steve Lee: „Rockcity“)!

Nachdem Zoo Army mit „Mädchenschwarm“ Gil Ofarim als Frontmann der jungen Band die Halle gegen 20:00 Uhr kurz und schmerzlos aufmischten, betraten die Eidgenossen die Bühne des Kurhauses in Bad Fredeburg. Die fünf Vollblut-Hardrocker haben soeben mit der Live-Scheibe „Made in Switzerland“ einen exzellenten Output an den Start gebracht und brannten darauf, ihr musikalisches Können auch in der hiesigen Region unter Beweis zu stellen.

Die Mannen um den Ausnahmesänger Steve Lee, der mit seiner Stimmgewalt und Bühnenpräsenz auch einen David Coverdale blass aussehen lässt, beeindruckten die gut 600 Zuschauer durch enorme Authentizität, Spontaneität und Frische.

Ihre aktuellen Hits wie „All we are“, „Dream On“ und Anytime,anywhere“ sowie Coverversionen der Klassiker von Manfred Manns „Mighty Quinn“, Deep Purples „Hush“ und Led Zeppelins „Immigrant Song“ wurden von einer Live-Band der Extraklasse präsentiert, die auf der Zunge schmolzen wie feinste Schweizer Schokoladenkunst.

Nach gut eineinhalb Stunden und 2 Zugabeparts verabschiedeten sich Gotthard vom fantastischen Publikum, nicht ohne zu versprechen, bald wieder in die „Rockcity“ Bad Fredeburg zurück zu kehren.

Durch ihr abwechslungsreiches Programm- mal rockige Kracher, mal gefühlvolle Balladen- konnte ein jeder begeistert und restlos zufrieden diesen wunderbaren Abend ausklingen lassen.

An dieser Stelle möchten wir uns natürlich bei unserem Publikum bedanken, das teilweise sehr weite Anreisen in Kauf nehmen musste, bei dem befreundeten Blues e. V. Schmallenberg für die hervorragende Bewirtung (wir revanchieren uns selbstverständlich), und beim Management der Band, hier besonders bei Frank Süpfle und Franca Schweizer von M+S Promo sowie bei dem Tourmanager Ingo Joa inkl. der gesamten Crew.

Besonderer Dank gilt der Band Zoo-Army, denen man nach diesem überzeugenden Auftritt eine großartige Zukunft wünschen und prophezeien darf und selbstverständlich den 6 Jungs von Gotthard: Steve Lee (voc), Hena Habegger (dr), Mark Lynn (bass,voc), Freddy Scherer (guit), Leo Leoni (guit,voc) und Gastmusiker Nicolo Fragile (keys).

Wir sind stolz, euch kennen gelernt zu haben und freuen uns auf ein Wiedersehen…?

Power of Rock e.V.

Jörg Nitschke, Schriftführer

Kommentare sind geschlossen